Krankheiten/Symptome > Syndrome > Gradenigo-Syndrom - Augenmuskellähmungen


Gradenigo-Syndrom

Das Gradenigo-Syndrom (syn. Lannois-Gradenigo-Syndrom, Pyramidenspitzensyndrom, Petrositis, englisch Gradenigo's triad) ist eine chronisch-entzündliche Infektion (Osteomyelitis) von bestimmten Strukturen der knöchernen Schädelbasis, nämlich der sogenannten Pyramide des Felsenbeines. Die Verdickung der Knochen und des Pannusgewebes komprimiert die Hirnnerven und verursacht dabei folgende Symptome (Gradenigo-Trias):

* Augenmuskellähmungen (sog. Abducensparese, Nervus abducens = 6. Hirnnerv)

* Starke Schmerzen im oberen Gesichtsdrittel und Auge (Nervus trigeminus = 5. Hirnnerv)

* Okulomotoriusparese

Die Schwingfeldforschung hat alternative Erkenntnisse über die Zusammenhänge bei einer Disharmonie des vegetativen Nervensystems und daraus folgenden Erkrankungen. Informieren Sie sich über Diagnoseverfahren und Forschungsergebnisse!

Syndrome

Laden Sie hier unser kostenloses Info-Magazin: Die_Schwingfeld-Therapie_Info-Magazin.pdf (20MB)



Share |

Die Schwingfeld-Forschung über das Chronische Erschöpfungssyndrom (CFS)
Erfahrungsberichte
Schwingfeld-Neurovegetative Regulation: Ermittlung der Leitfähigkeit, Energiezuführung und Schwingfeld-Frequenz der Organe.

Kostenloses Info-Magazin

Die Schwingfeld-Therapie Info-Magazin

Laden Sie hier unser kostenloses Info-Magazin:

Die_Schwingfeld-Therapie_Info-Magazin.pdf (20MB)

Sehen Sie sich den Kurzfilm Energetisch geladener Sonnenstaub an!