Krankheiten/Symptome > Rheuma > Juvenile idiopathische Arthritis


Juvenile idiopathische Arthritis

Bei der juvenilen idiopathischen Arthritis (volkstümlich - kindliches Rheuma) handelt es sich um drei zusammengehörende Faktoren: Gelenkbefallende Erkrankungen (Arthritis), im Kindesalter (juvenil), Autoimmunkrankheit mit unbekannter Ursache (idiopathisch).

Symptome:

Beschwerden an einem oder mehreren Gelenken bei einem Kind jünger als 16 Jahre gestellt, meist Regel erträgliche Schmerzen, Überwärmung, mit seltener Rötung, Schwellung, Erguss und Bewegungseinschränkung. Zur abschließenden Diagnose sollten die Symptome länger als sechs Wochen anhalten, ohne dass erkennbare andere Ursache vorliegen (z. B. Unfall).

Erstsymptome:

Müdigkeit, Weinerlichkeit und Leistungsknick

Subgruppen:

Systemische juvenile Arthritis

Juvenile Polyarthritis, Rheumafaktor positiv

Juvenile Polyarthritis, Rheumafaktor negativ

Juvenile idiopathische Oligoarthritis

Juvenile idiopathische Arthritis mit Enthesitis

Juvenile Psoriasis-Arthritis

Andere juvenile idiopathische Arthritis

Zusammenfassung aller Unterformen, die nicht klassich anhand der kriterien zugeordnet werden können.

Die Ursache ist nicht bekannt, man geht von einer Autoimmunerkrankung aus.

Schwingfeld widmet sich der Ursachen- und Diagnose wie Therapieforschung mit dem Ansatzgedanken, dass ein gestörtes vegetatives Nervensystem Auslöser für Rheuam und Autoimmunkrankheiten sein könnte.

 

 

Herzstechen

 

Liste der Rheuma Krankheiten

Arthrosen, degenerative ("verschleißbedingte") rheumatische Erkrankungen
Arthrosen, degenerative (verschleißbedingte) nicht entzündliche Rheumaerkrankungen. Verschleiß und autoimmune Proezesse verursachen eine Arthrose
Entzündlich-rheumatische Erkrankungen (autoimmunbedingt)
Viele der 200 bis 400 klassifizierten Rheumaerkrankungen sind Autoimmunerkrankungen, informieren Sie sich hier allgemein!
Fibromyalgie (nicht entzündlicher Weichteilrheumatismus)
Fibromyalgie (nicht entzündl. Weichteilrheumatismus) - eine chron. Schmerzerkrankung mit sclöeichender Entwicklung, und schwer diagnostizierbar
Gicht und andere Kristallablagerungskrankheiten
Gicht u. andere Kristallablagerungskrankheiten sind chron. Stoffwechselerkrank. der Rheumagruppe, die Gelenke und Nieren irreparabel schädigen.
Hämochromatose (Eisenstoffwechselstörung)
Hämochromatose, eine Eisenstoffwechselstörung ist gekennzeichnet durch überhöhte Aufnahme von Eisen, was unbehandelt Organstörungen zur Folge hat.
Juvenile idiopathische Arthritis
Juvenile idiopathische Arthritis, auch volkstümlich kindliches Rheuma genannt, ist eine Autoimmunerkrankung mit ungeklärter Ursache
Lupus erythematodes
Lupus erythematodes - eine systemische Rhemaerkrankung - Haut, Gelenke, Niere- Organe - Infos zu Diagnose und Forschung finden sie hier!
Mischkollagenose / Sharp - Syndrom
Mischkollagenose / Sharp - Syndrom sind Vermischungen autoimmuner Erkrankungen. Die Ursachen sind bisher noch nicht bekannt.
Morbus Wegener
Morbus Wegener (Granulomatose ) ist eine sehr selten vorkommende, unerforschte Autoimmunerkrankung. Sie befällt die Gefäße. Holen Sie sich Rat.
Osteoporose
Osteoporose / Knochenschwund, ist eine Alterserkrankung, die bei Frauen doppelt so häufig vorkommt wie bei Männern. Die Knochen werden brüchig!
Polymyalgia rheumatica (entzündlicher Weichteilrheumatismus)
Polymyalgia rheumatica (entzündli. Weichteilrheumatismus) - eine Rheumaerkrankung, kommt zumeist bei der Schulter und Beckengürtelmuskulatur vor.
Polymyositis und Dermatomyositis
Polymyositis- eine autoimmune Entzündung der Skelettmuskeln und der Haut (Dermatomyositis). Hier mehr zur Forschung von Schwingfeld
Psoriasisarthritis
Psoriasisarthritis ist eine rheumatische Erkrankung der Haut und der Gelenke. Sie ist schwer zu diagnostizieren! Informieren Sie sich telefonisch!
Rheumatoide Arthritis
Die Rheumatoide Arthritis, ist eine entzündliche Autoimmunerkrankung der Gelenke, die auch chronisch verlaufen kann! Wir beraten kostenlos!
Sjögren-Syndrom
Das Sjögren-Syndrom, eine bei Frauen auffallend häufiger erscheinende Autoimmunerkrankung aus der Gruppe der Kollagenosen. Infos finden Sie hier!
Sklerodermie
Sklerodermie heißt wörtlich „harte Haut“ und ist eine noch wenig erforschte Haut- oder Bindegewebsverhärtung. Welche Therapien gibt es?
Spondylitis ankylosans (Morbus Bechterew)
Spondylitis ankylosans / Morbus Bechterew wird eine chronisch entzündliche rheumatische Erkrankung mit Schmerzen und Versteifung der Gelenke genannt.
Vaskulitiden
Vaskulitiden, Organschädigungen die durch einen autoimmunen Prozess bei den Blutgefäßen, ausgelöst werden, vor allem die Haut ist betroffen

Laden Sie hier unser kostenloses Info-Magazin: Die_Schwingfeld-Therapie_Info-Magazin.pdf (20MB)



Share |

Die Schwingfeld-Forschung über das Chronische Erschöpfungssyndrom (CFS)
Erfahrungsberichte
Schwingfeld-Neurovegetative Regulation: Ermittlung der Leitfähigkeit, Energiezuführung und Schwingfeld-Frequenz der Organe.

Kostenloses Info-Magazin

Die Schwingfeld-Therapie Info-Magazin

Laden Sie hier unser kostenloses Info-Magazin:

Die_Schwingfeld-Therapie_Info-Magazin.pdf (20MB)

Sehen Sie sich den Kurzfilm Energetisch geladener Sonnenstaub an!