Krankheiten/Symptome > Rheuma > Hämochromatose (Eisenstoffwechselstörung)


Hämochromatose

Die Hämochromatose (von griech. haima = Blut, chroma = Farbe) gehört der Gruppe autosomal-rezessiver Erbkrankheiten an. Männer erkranken unter dieser Krankheit weit häufiger als Frauen. Durch eine erhöhte Aufnahme von Eisen im oberen Dünndarm steigt der Eisengehalt dermaßen an, dass es zu Organschädigungen vor allem an Leber, Bauchspeicheldrüse, Milz, Hirnanhangdrüse, Schilddrüse, Haut und Herzen kommt.

Symptome:

starke Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Reizbarkeit, Anfälligkeit für Infekte

Verringerung der Libido, Impotenz; Veränderung und Ausfall der Monatsblutung durch Eiseneinlagerung in der Hypophyse

graubraune Hautpigmentierung, rötliche Flecken, später Bronzetönung der Haut (zusammen mit dem Diabetes auch als Bronzediabetes bezeichnet)

Haarausfall, frühzeitige "graue Haare"

Krämpfe im Oberbauch, Brustschmerzen, unregelmäßiger Herzschlag

chronische Hepatitis bis zur Leberzirrhose durch Eiseneinlagerung in der Leber

Diabetes mellitus durch Eiseneinlagerung in die Bauchspeicheldrüse (Pankreas)

Milzvergrößerung (Splenomegalie)

später auch Minderung und Störung der Herzfunktion (Herzinsuffizienz, Herzrhythmusstörungen)

 

Channeling

 

 

Jobs Stellenangebote

 

Laden Sie hier unser kostenloses Info-Magazin: Die_Schwingfeld-Therapie_Info-Magazin.pdf (20MB)


> nach oben
> Druckversion

Share |

Die Schwingfeld-Forschung über das Chronische Erschöpfungssyndrom (CFS)
Erfahrungsberichte
Schwingfeld-Neurovegetative Regulation: Ermittlung der Leitfähigkeit, Energiezuführung und Schwingfeld-Frequenz der Organe.

Kostenloses Info-Magazin

Die Schwingfeld-Therapie Info-Magazin

Laden Sie hier unser kostenloses Info-Magazin:

Die_Schwingfeld-Therapie_Info-Magazin.pdf (20MB)

Sehen Sie sich den Kurzfilm Energetisch geladener Sonnenstaub an!