Krankheiten/Symptome > Rheuma > Fibromyalgie (nicht entzündlicher Weichteilrheumatismus)


Fibromyalgie

Mit Fibromyalgie (Fibro- lat. fibra = Faser, My- Myo- von myos griech. = Muskel, algie - griech. algos = Schmerz) ist eine chronische Schmerzerkrankung gemeint. Herbei zeigen sich schmerzhafte Symptome in allen Körperbereichen, besonders bei Belastung. Zudem sind allgemeine Schwäche, neurologische Störungen, Konzentrationsstörung, Schlafstörung, chronische Erschöpfung (Fatigue-Syndrom), tiefgreifende Funktionsstörungen, erheblich verringerte geistige und körperliche Leistungsfähigkeit erkennbar. Kennzeichned ist, dass körperliche, geistige, aber auch emotionale Belastungen sehr lange Erholungsphasen erfordern. Patienten können die verschiedensten Krankheitsbilder ausprägen, wobei die einen eher über chronische Schmerzen bei geringer Belastung klagen, und die anderen hauptsächlich über Müdigkeit, Verspannungen und Konzentrationsstörungen leiden.

Vegetative Beschwerden:

Herzrhythmusstörungen, empfindliche Haut (überschießende Reaktionen bei Berührung von näheren Menschen)

Vermehrte Venenzeichen, Haarausfall, Atembeschwerden, diffuse Schmerzen im Brustbereich in Verbindung mit Atemnot, Infektanfälligkeit, leicht erhöhte Temperatur

Taubheitsgefühle, nervöse Extremitäten (restless legs), Krämpfe in der Beinmuskulatur

Händezittern, Reizblase - Reizdarm, Periodenschmerzen

Nachlassen des sexuellen Interesses, Impotenz. Heiserkeit

Schluckbeschwerden, Kloßgefühl im Hals, Zahnschmerzen

Schmerzen in der Kaumuskulatur, Störungen des Gehörsinns, Tinnitus (Ohrgeräusche)

Neigungen zur vermehrten Schweißbildung, Wassereinlagerungen, Reizbarkeit

Stimmungsschwankungen, Wortfindungsstörungen, Schmerzen im Wirbelsäulenbereich

wechselnde Schmerzbereiche z.B.: re. Hand, li. Fuß, nächster Tag li. Arm re. Bein. Depressionen, Erschöpfungszustände, Müdigkeit - Mattigkeit

Muskel- und Gelenkschmerzen können am ganzen Körper auftreten.

Die Diagnose ist äußerst diffizil, dennoch ist Fibromyalgie eine anerkannte Krankheit, obwohl die Ursache und Zuordnung (rheumatische oder psychosomatische Erkrankung) bis heute nicht hinreichend erklärt werden kann.

Schwingfeld widmet seine Forschung seit vielen Jahren den Wechselwirkungen eines energetisch gestörten vegetativen Nervensystem und chronischen Erkrankungen. Wenn Sie mehr erfahren wollen, laden wir Sie ein uns zu kontaktieren.

 

 

Immobilien Scout

Liste der Rheuma Krankheiten

Arthrosen, degenerative ("verschleißbedingte") rheumatische Erkrankungen
Arthrosen, degenerative (verschleißbedingte) nicht entzündliche Rheumaerkrankungen. Verschleiß und autoimmune Proezesse verursachen eine Arthrose
Entzündlich-rheumatische Erkrankungen (autoimmunbedingt)
Viele der 200 bis 400 klassifizierten Rheumaerkrankungen sind Autoimmunerkrankungen, informieren Sie sich hier allgemein!
Fibromyalgie (nicht entzündlicher Weichteilrheumatismus)
Fibromyalgie (nicht entzündl. Weichteilrheumatismus) - eine chron. Schmerzerkrankung mit sclöeichender Entwicklung, und schwer diagnostizierbar
Gicht und andere Kristallablagerungskrankheiten
Gicht u. andere Kristallablagerungskrankheiten sind chron. Stoffwechselerkrank. der Rheumagruppe, die Gelenke und Nieren irreparabel schädigen.
Hämochromatose (Eisenstoffwechselstörung)
Hämochromatose, eine Eisenstoffwechselstörung ist gekennzeichnet durch überhöhte Aufnahme von Eisen, was unbehandelt Organstörungen zur Folge hat.
Juvenile idiopathische Arthritis
Juvenile idiopathische Arthritis, auch volkstümlich kindliches Rheuma genannt, ist eine Autoimmunerkrankung mit ungeklärter Ursache
Lupus erythematodes
Lupus erythematodes - eine systemische Rhemaerkrankung - Haut, Gelenke, Niere- Organe - Infos zu Diagnose und Forschung finden sie hier!
Mischkollagenose / Sharp - Syndrom
Mischkollagenose / Sharp - Syndrom sind Vermischungen autoimmuner Erkrankungen. Die Ursachen sind bisher noch nicht bekannt.
Morbus Wegener
Morbus Wegener (Granulomatose ) ist eine sehr selten vorkommende, unerforschte Autoimmunerkrankung. Sie befällt die Gefäße. Holen Sie sich Rat.
Osteoporose
Osteoporose / Knochenschwund, ist eine Alterserkrankung, die bei Frauen doppelt so häufig vorkommt wie bei Männern. Die Knochen werden brüchig!
Polymyalgia rheumatica (entzündlicher Weichteilrheumatismus)
Polymyalgia rheumatica (entzündli. Weichteilrheumatismus) - eine Rheumaerkrankung, kommt zumeist bei der Schulter und Beckengürtelmuskulatur vor.
Polymyositis und Dermatomyositis
Polymyositis- eine autoimmune Entzündung der Skelettmuskeln und der Haut (Dermatomyositis). Hier mehr zur Forschung von Schwingfeld
Psoriasisarthritis
Psoriasisarthritis ist eine rheumatische Erkrankung der Haut und der Gelenke. Sie ist schwer zu diagnostizieren! Informieren Sie sich telefonisch!
Rheumatoide Arthritis
Die Rheumatoide Arthritis, ist eine entzündliche Autoimmunerkrankung der Gelenke, die auch chronisch verlaufen kann! Wir beraten kostenlos!
Sjögren-Syndrom
Das Sjögren-Syndrom, eine bei Frauen auffallend häufiger erscheinende Autoimmunerkrankung aus der Gruppe der Kollagenosen. Infos finden Sie hier!
Sklerodermie
Sklerodermie heißt wörtlich „harte Haut“ und ist eine noch wenig erforschte Haut- oder Bindegewebsverhärtung. Welche Therapien gibt es?
Spondylitis ankylosans (Morbus Bechterew)
Spondylitis ankylosans / Morbus Bechterew wird eine chronisch entzündliche rheumatische Erkrankung mit Schmerzen und Versteifung der Gelenke genannt.
Vaskulitiden
Vaskulitiden, Organschädigungen die durch einen autoimmunen Prozess bei den Blutgefäßen, ausgelöst werden, vor allem die Haut ist betroffen

Laden Sie hier unser kostenloses Info-Magazin: Die_Schwingfeld-Therapie_Info-Magazin.pdf (20MB)



Share |

Die Schwingfeld-Forschung über das Chronische Erschöpfungssyndrom (CFS)
Erfahrungsberichte
Schwingfeld-Neurovegetative Regulation: Ermittlung der Leitfähigkeit, Energiezuführung und Schwingfeld-Frequenz der Organe.

Kostenloses Info-Magazin

Die Schwingfeld-Therapie Info-Magazin

Laden Sie hier unser kostenloses Info-Magazin:

Die_Schwingfeld-Therapie_Info-Magazin.pdf (20MB)

Sehen Sie sich den Kurzfilm Energetisch geladener Sonnenstaub an!