Delirium

Unter einem Delirium (von lat. delirium bzw. lira - Furche: Irresein, Verwirrtheitszustand) versteht man eine akute psychische Störung, die eine organische Ursache hat (also eine Form des akuten Hirnorganischen Psychosyndroms).

Kennzeichnend für das Delirium ist die Agitation und eine Bewusstseins-Trübung. Weitere Symptome sind Herabsetzung des abstrakten Denkvermögens, ein reduziertes Kurzzeitgedächtnis, und Desorientierung, das heißt der Betroffene ist nicht richtig orientiert, was Ort, Zeit, seine eigene Person oder Situation betreffen kann.

Beim voll ausgeprägten Delirium kommen noch weitere Symptome, wie optische Halluzinationen, Wahnvorstellungen, motorische Unruhe und nestelnde Bewegungen sowie eine Störung des Schlaf-Wach-Rhythmus hinzu. Des Weiteren können affektive Störungen wie Depression, Angst aber auch Euphorie oder Reizbarkeit auftreten. Der Beginn dieser akuten Störung ist plötzlich, die Symptomatik fluktuiert jedoch im Tagesverlauf.

Die Schwingfeldforschung widmet sich unter anderem auch den psychischen Störungen und hat Zusammenhänge in der Disharmonie des vegetativen Nervensystems und Folgen auf die Wahrnehmung ermitteln können. Fehlentwicklungen und Ängste beeinflussen das Vegetativum negativ. Durch eine Harmonisierung können Heilungsprozesse in Gang gebracht werden und fördernd Therapien unterstützen. Informieren Sie sich über Diagnoseverfahren und Forschungsergebnisse!

 

 

 

Herren Kleidung

 

Laden Sie hier unser kostenloses Info-Magazin: Die_Schwingfeld-Therapie_Info-Magazin.pdf (20MB)


> nach oben
> Druckversion

Share |

Die Schwingfeld-Forschung über das Chronische Erschöpfungssyndrom (CFS)
Erfahrungsberichte
Schwingfeld-Neurovegetative Regulation: Ermittlung der Leitfähigkeit, Energiezuführung und Schwingfeld-Frequenz der Organe.

Kostenloses Info-Magazin

Die Schwingfeld-Therapie Info-Magazin

Laden Sie hier unser kostenloses Info-Magazin:

Die_Schwingfeld-Therapie_Info-Magazin.pdf (20MB)

Sehen Sie sich den Kurzfilm Energetisch geladener Sonnenstaub an!