Cyberchondrie

Die Cyberchondrie ist eine moderne Form der Hypochondrie. Hierbei beziehen die Hyperchonder ihre Informationen von unzähligen Ärzteplattformen, Internetforen oder Selbsthilfegruppen.

US-Forscher der Columbia Universität in New York, unter anderem Brian Fallon, sehen die Cyberchondrie als moderne Form der Hypochondrie.

Hypochonder von heute sind zumeist Cyberchonder. Betroffene surfen oft stundenlang im Internet und suchen auf Ärzteportalen wie z. B. Netdoktor.de nach möglichen Krankheiten für ihre Symptome.

Ein Kribbeln im Finger wird als Multiple Sklerose gedeutet, Bauchweh als Magengeschwür und ein Husten als Lungenentzündung. Die Betroffenen haben messbare Schmerzen, oft führt die Furcht vor Krankheit in einen Teufelskreis. Die Angst vor einer Krankheit verschlimmert die Symptome dann tatsächlich. Hypochonder werden durch ihre Angst also oft wirklich krank. Oft bleibt für Betroffene Familie und Beruf auf der Strecke, weil sich diese nur noch auf ihre Symptome konzentrieren.

In Deutschland ist in etwa 7 % der Gesamtbevölkerung von Hypo- bzw. Cyberchondrie betroffen. Aber nicht jeder, der sich im Internet nach einem Symptom informiert, ist sofort ein Hyper- bzw. Cyberchonder. Krankhaft wird es erst, wenn sich Betroffene über einen Zeitraum von mehreren Monaten mit ihren Symptomen beschäftigen.

Die Schwingfeldforschung widmet sich unter anderem auch den psychischen Störungen und hat Zusammenhänge in der Disharmonie des vegetativen Nervensystems und Folgen auf die Wahrnehmung ermitteln können. Fehlentwicklungen und Ängste beeinflussen das Vegetativum negativ. Durch eine Harmonisierung können Heilungsprozesse in Gang gebracht werden und fördernd Therapien unterstützen. Informieren Sie sich über Diagnoseverfahren und Forschungsergebnisse!

Elektrosmog

Laden Sie hier unser kostenloses Info-Magazin: Die_Schwingfeld-Therapie_Info-Magazin.pdf (20MB)


> nach oben
> Druckversion

Share |

Die Schwingfeld-Forschung über das Chronische Erschöpfungssyndrom (CFS)
Erfahrungsberichte
Schwingfeld-Neurovegetative Regulation: Ermittlung der Leitfähigkeit, Energiezuführung und Schwingfeld-Frequenz der Organe.

Kostenloses Info-Magazin

Die Schwingfeld-Therapie Info-Magazin

Laden Sie hier unser kostenloses Info-Magazin:

Die_Schwingfeld-Therapie_Info-Magazin.pdf (20MB)

Sehen Sie sich den Kurzfilm Energetisch geladener Sonnenstaub an!