Krankheiten/Symptome > Psychische Störungen > Anpassungsstörung


Anpassungsstörung

Anpassungsstörung ist eine Reaktion auf einmalige oder fortbestehende belastende Ereignisse.

Es gibt verschiedene Formen:

* Anpassungsstörung mit vorwiegender Störung des Sozialverhaltens:

Beispiele sind: Reizbarkeit, Gruppenclown, Außenseiter, aggressives Verhalten, Unbeherrschtheit, Introvertiertheit.

* Anpassungsstörungen mit vorwiegender Störung der Gefühle:

Beispiele sind: Indifferenz, Hilflosigkeit, Aggressivität, depressive Stimmungslage, Teilnahmslosigkeit.

* Gemischte Anpassungsstörung (sowohl Störung des Sozialverhaltens als auch derGefühle)

Symptome

Die Symptome können sehr vielfältig sein und hängen individuell von der Person und der als Belastung empfundenen Ereignis ab.

* subjektives Gefühl von Bedrängnis * emotionale Beeinträchtigung * verändertes Sozialverhalten * evtl. sozialer Rückzug * Gefühle der Leere * Gedankenkreisen * gesteigerte Sorge * Freudlosigkeit * Trauer * Angst * depressive Verstimmung

Anpassungsstörungen sind relativ häufig, Schätzungen sprechen von 5 bis 20% der Patienten in ambulanter psychotherapeutisch-psychiatrischer Behandlung. Wahrscheinlich gibt es eine hohe Dunkelziffer. Allerdings bestehen Zweifel, ob Anpassungsstörungen so häufig vorkommen, wie es dieser Befund nahe legt. Diese Diagnose scheint stattdessen eine der beliebtesten bei Klinikern zu sein, da sie auf eine Anzahl von Symptomen angewandt werden kann.

Die Schwingfeldforschung widmet sich unter anderem auch den psychischen Störungen und hat Zusammenhänge in der Disharmonie des vegetativen Nervensystems und Folgen auf die Wahrnehmung ermitteln können. Fehlentwicklungen und Ängste beeinflussen das Vegetativum negativ. Durch eine Harmonisierung können Heilungsprozesse in Gang gebracht werden und fördernd Therapien unterstützen. Informieren Sie sich über Diagnoseverfahren und Forschungsergebnisse!

Alternative Energie

Laden Sie hier unser kostenloses Info-Magazin: Die_Schwingfeld-Therapie_Info-Magazin.pdf (20MB)


> nach oben
> Druckversion

Share |

Die Schwingfeld-Forschung über das Chronische Erschöpfungssyndrom (CFS)
Erfahrungsberichte
Schwingfeld-Neurovegetative Regulation: Ermittlung der Leitfähigkeit, Energiezuführung und Schwingfeld-Frequenz der Organe.

Kostenloses Info-Magazin

Die Schwingfeld-Therapie Info-Magazin

Laden Sie hier unser kostenloses Info-Magazin:

Die_Schwingfeld-Therapie_Info-Magazin.pdf (20MB)

Sehen Sie sich den Kurzfilm Energetisch geladener Sonnenstaub an!