Krankheiten/Symptome > Kreislauferkrankungen


Krankheiten des Kreislaufsystems

In den Industrienationen führen Herz-Kreislauf-Erkrankungen heute die Todesursachenstatistik mit Abstand an. Knapp die Hälfte aller Todesfälle werden auf Krankheiten des Kreislaufsystems zurückgeführt. In Deutschland wird mit leicht abfallender Tendenz gerechnet.

Bei Kindern und jungen Erwachsenen treten Herz-Kreislauf-Erkrankungen selten auf. Hauptsächlich die mit dem Alter zunehmende Arteriosklerose führt zu einem altersabhängigen Anstieg der Prävalenz für Herzinfarkte, Schlaganfälle und andere Durchblutungsstörungen. Unter den Herzerkrankungen (vgl. Kardiologie) sind Durchblutungsstörungen des Herzmuskels (Koronare Herzkrankheit) und Herzklappenfehler am häufigsten anzutreffen, bei den Gefäßerkrankungen (vgl. Angiologie) sind es die arterielle Verschlusskrankheit (AVK) der Arterien und das Krampfaderleiden (Varikosis) sowie die Thrombose bei den Venen. Der Bluthochdruck (arterielle Hypertonie) gehört zu den häufigsten chronischen Erkrankungen. Er ist die zweithäufigste Diagnose bei Hausärzten und gilt als bedeutsamster Risikofaktor für Herz-Kreislauf- und Nierenerkrankungen.

Die Schwingfeldforschung widmet sich unter anderem vor allem den Erkrankungen des Kreislaufsystems und hat Zusammenhänge in der Disharmonie des vegetativen Nervensystems und Durchblutungsstörungen ermitteln können. Informieren Sie sich über Diagnoseverfahren und Forschungsergebnisse!

 

Laden Sie hier unser kostenloses Info-Magazin: Die_Schwingfeld-Therapie_Info-Magazin.pdf (20MB)


> nach oben
> Druckversion

Share |

Die Schwingfeld-Forschung über das Chronische Erschöpfungssyndrom (CFS)
Erfahrungsberichte
Schwingfeld-Neurovegetative Regulation: Ermittlung der Leitfähigkeit, Energiezuführung und Schwingfeld-Frequenz der Organe.

Kostenloses Info-Magazin

Die Schwingfeld-Therapie Info-Magazin

Laden Sie hier unser kostenloses Info-Magazin:

Die_Schwingfeld-Therapie_Info-Magazin.pdf (20MB)

Sehen Sie sich den Kurzfilm Energetisch geladener Sonnenstaub an!