Blasenkrebs

Als Blasenkrebs werden allgemein von der Harnblase ausgehende Geschwülste bezeichnet. Der Blasenkrebs ist die vierthäufigste Krebsart des Mannes und die achthäufigste Krebsart der Frau und wird in Deutschland bei knapp 26000 Menschen pro Jahr neu diagnostiziert. Männer sind 2-3 mal (USA 3-4 mal) so häufig betroffen als Frauen.

Häufigstes Zeichen eines Blasentumors ist die schmerzlose Verfärbung des Urins durch Blut. Dies kann als mit bloßem Auge erkennbare Makrohämaturie oder als Mikrohämaturie, die mit Teststreifen oder Mikroskop erkennbar ist, vorkommen. Hierbei handelt es sich im Allgemeinen um ein Frühsymptom. Weiterhin kann es zu Symptomen ähnlich einer Blasenentzündung wie häufigem Harndrang oder auch Schmerzen beim Wasserlassen kommen. Flankenschmerzen weisen meist auf ein fortgeschrittenes Stadium hin.

Die Schwingfeldforschung hat alternative Erkenntnisse vor allem bei Krebserkrankungen vorzuweisen, und konnte Zusammenhänge in der Disharmonie des vegetativen Nervensystems und Krebserkrankungen belegen. Informieren Sie sich über Diagnoseverfahren und Forschungsergebnisse!

 

Seltenes Sammeln

 

Laden Sie hier unser kostenloses Info-Magazin: Die_Schwingfeld-Therapie_Info-Magazin.pdf (20MB)


> nach oben
> Druckversion

Share |

Die Schwingfeld-Forschung über das Chronische Erschöpfungssyndrom (CFS)
Erfahrungsberichte
Schwingfeld-Neurovegetative Regulation: Ermittlung der Leitfähigkeit, Energiezuführung und Schwingfeld-Frequenz der Organe.

Kostenloses Info-Magazin

Die Schwingfeld-Therapie Info-Magazin

Laden Sie hier unser kostenloses Info-Magazin:

Die_Schwingfeld-Therapie_Info-Magazin.pdf (20MB)

Sehen Sie sich den Kurzfilm Energetisch geladener Sonnenstaub an!