Krankheiten/Symptome > Autoimmunerkrankungen > Wegenersche Granulomatose


Wegenersche Granulomatose

Bei der "Wegener-Granulomatose" entzünden sich die Gefäße, was sich in einer Granulombildung in den oberen (Nase, Nasennebenhöhlen, Mittelohr, Oropharynx) und den unteren Atemwegen (Lunge) zeigt. Dadurch kommt es zu einer mangelhaften Blutversorgung der betroffenen Organe (bei 80% der Patienten auch der Niere), wobei aber auch jedes Gewebe angegriffen werden kann.

Die Ursache der Erkrankung ist unbekannt, die Symptome aber sehr unterschiedlich und deshalb schwer zu diagnostizieren. Man geht wage von einer Autoimmunerkrankung aus, hat aber weiter nicht viel Wissen, da diese Krankheit sehr selten ist, denn sie kommt bei 100.000 Menschen durchschnittlich 5 -7 Mal vor.

 

Schwangerschaft

Laden Sie hier unser kostenloses Info-Magazin: Die_Schwingfeld-Therapie_Info-Magazin.pdf (20MB)



Share |

Die Schwingfeld-Forschung über das Chronische Erschöpfungssyndrom (CFS)
Erfahrungsberichte
Schwingfeld-Neurovegetative Regulation: Ermittlung der Leitfähigkeit, Energiezuführung und Schwingfeld-Frequenz der Organe.

Kostenloses Info-Magazin

Die Schwingfeld-Therapie Info-Magazin

Laden Sie hier unser kostenloses Info-Magazin:

Die_Schwingfeld-Therapie_Info-Magazin.pdf (20MB)

Sehen Sie sich den Kurzfilm Energetisch geladener Sonnenstaub an!