PANDAS

Die Abkürzung PANDAS steht für die engl. Bezeichnung: Pediatric Autoimmune Neuropsychiatric Disorders Associated with Streptococcal Infections. Hier soll es sich um eine Autoimmunerkrankungen, die mit Streptokokken-Infektionen verbunden sind, handeln. Es wird davon ausgegangen, dass der Körper Antikörper bildet, die eigentlich gegen die Zelloberfläche der infizierenden Bakterien gerichtet sind. Tatsächlich bekämpfen diese aber mit speziellen Strukturen körpereigene Zellen des Gehirns, insbesondere den Basalganglien, die im für die Koordination von Bewegungen zuständig sind. Hierbei könne es zu Verhaltensänderungen und Störungen der Bewegung kommen.

Um PANDAS handelt es sich wenn folgende Symptome auftreten:

- Vorhandensein von Zwangssymptomen oder Tics

- Ausbruch der Symptome nicht vordem dritten Lebensjahr, aber vor Beginn der Pubertät

- Beginn bzw. Zunahme der Symptome korreliert mit Streptokokken-Infektion innerhalb eines Monats

- neurologische Besonderheiten (z. B. Hyperaktivität, choreatische Bewegungen)

- vorhersagbarer veränderter Verlauf mit abruptem Beginn oder dramatischer Symptomverschlechterung

Die Ursache, aber auch die Diagnostik ist umstritten, so natürlich auch die möglichen Therapieansätze.

Die Schwingfeldforschung bietet ihrerseits einen Ansatz zur Behandlung an. Informieren Sie sich!

 

Promi VIP

 

Laden Sie hier unser kostenloses Info-Magazin: Die_Schwingfeld-Therapie_Info-Magazin.pdf (20MB)



Share |

Die Schwingfeld-Forschung über das Chronische Erschöpfungssyndrom (CFS)
Erfahrungsberichte
Schwingfeld-Neurovegetative Regulation: Ermittlung der Leitfähigkeit, Energiezuführung und Schwingfeld-Frequenz der Organe.

Kostenloses Info-Magazin

Die Schwingfeld-Therapie Info-Magazin

Laden Sie hier unser kostenloses Info-Magazin:

Die_Schwingfeld-Therapie_Info-Magazin.pdf (20MB)

Sehen Sie sich den Kurzfilm Energetisch geladener Sonnenstaub an!