Lichen sclerosus

Weiße Hautveränderungen sind typisch den LS kennzeichnend, und er (LS) ist eine chronisch entzündliche, nicht ansteckende Hauterkrankung, vermutlich den Autoimmunerkrankungen zuzuordnen. Er ist vor allem genital zu lokalisieren, kommt aber auch in einer extragenitalen Form (ca. 10 bis 15 %) vor.

LS kann genital und extragenital auftreten. Mischformen beiden Formen sind bekannt.

Genitale Regionen bei der Frau sind:

Schamlippen, Klitoris, anale (Anus) sowie perianale (um den Anus herum).

Genitale Regionen beim Mann sind:

Vorhaut und Eichel, selten der Anus.

Extragenitale Bereiche:

Obere Extremitäten (Hände, Arme) und der Rücken

Die Ursache ist unbekannt, man geht aber davon aus, dass LS eine Autoimmunerkrankung ist, da er häufig in Zusammenhang mit anderen autoimmun bedingten Erkrankungen einhergeht (häufig die Hashimoto-Thyreoiditis, Diabetes mellitus, Vitiligo oder andere).

 

Immobilien Wohnung

Laden Sie hier unser kostenloses Info-Magazin: Die_Schwingfeld-Therapie_Info-Magazin.pdf (20MB)



Share |

Die Schwingfeld-Forschung über das Chronische Erschöpfungssyndrom (CFS)
Erfahrungsberichte
Schwingfeld-Neurovegetative Regulation: Ermittlung der Leitfähigkeit, Energiezuführung und Schwingfeld-Frequenz der Organe.

Kostenloses Info-Magazin

Die Schwingfeld-Therapie Info-Magazin

Laden Sie hier unser kostenloses Info-Magazin:

Die_Schwingfeld-Therapie_Info-Magazin.pdf (20MB)

Sehen Sie sich den Kurzfilm Energetisch geladener Sonnenstaub an!