Krankheiten/Symptome > Autoimmunerkrankungen > Churg-Strauss-Syndrom


Churg-Strauss-Syndrom

Das Churg-Strauss-Syndrom (CSS) ist eine granulomatöse Vaskulitis (Beschreibung siehe unten), bei der das betroffene Gewebe von eosinophilen Granulozyten infiltriert wird. Es betrifft größtenteils die kleineren und mittleren Gefäße, aber auch Arterien und Venen.

Ein Granulom ist eine entzündungsbedingte, knotenartige Gewebeneubildung aus Epitheloidzellen, mononukleären Zellen oder Riesenzellen. Es entsteht meist als Reaktion auf chronische, allergische oder infektiöse Prozesse, die im menschlichen Körper ablaufen.

Bei einer Vaskulitis erkranken die Blutgefäße, ausgelöst durch autoimmunologische Prozesse. Arterien, Arteriolen, Kapillaren, Venolen und Venen sind angegriffen, wodurch das versorgte Organ ebenfalls geschädigt wird.

 

 

Autoreifen Felgen

Laden Sie hier unser kostenloses Info-Magazin: Die_Schwingfeld-Therapie_Info-Magazin.pdf (20MB)



Share |

Die Schwingfeld-Forschung über das Chronische Erschöpfungssyndrom (CFS)
Erfahrungsberichte
Schwingfeld-Neurovegetative Regulation: Ermittlung der Leitfähigkeit, Energiezuführung und Schwingfeld-Frequenz der Organe.

Kostenloses Info-Magazin

Die Schwingfeld-Therapie Info-Magazin

Laden Sie hier unser kostenloses Info-Magazin:

Die_Schwingfeld-Therapie_Info-Magazin.pdf (20MB)

Sehen Sie sich den Kurzfilm Energetisch geladener Sonnenstaub an!