Energetischer Einfluss > Schwingfeld


Schwingfeld/Frequenzstörungen

Die Schwingfeldforschung gründet in der Annahme, dass nicht Materie die eigentliche Realität ausmacht, sondern die Schwingungen alles Seienden, sprich Energie, der wirkende Faktor darstellt, der alles Bestehende ausmacht. Dies Belegen die Forschungen der Physiker der Atom- und Quantenphysiker, geradezu in den letzten Jahren immer konkreter.

 

Ausgehend davon also, dass alles Energie ist, somit auch der Mensch, ergeben sich in der Therapie von Krankheiten völlig neue Heilungsansätze, wenn man bedenkt, dass demzufolge Krankheiten auftreten können, die sich in der Disharmonie der ursächlichen Schwingungen erklären lassen.

 

Die Schwingfeldforschung widmet sich seit Jahrzehnten diesem Ansatz und hat Diagnose- und Therapietechniken entwickelt, die sich in einer einzigartigen Weise dem Phänomen des Energieflusses und seiner Störungen widmen.

 

Die Grundlagen der Schwingfeld-Therapie beruhen auf der Erkenntnis, dass wie bereits erwähnt, der Mensch und mit ihm die Natur einem Wechselspiel von rhythmischen Schwingungen, wie z. B. Tag/Nacht unterworfen sind. Die großen Physiker der Vergangenheit erkannten, dass sich dieser Wechsel in dem gleichem Schwingungsrhythmus vollzieht wie bei elektrischen Wechselstrom. Auch der menschliche Körper funktioniert nach diesem System der Plus- und Minuspoligkeit, allerdings mit einer sehr geringeren elektrischen Energie. Der Energieeinsatz erfolgt im Gehirn und von dort durch Befehle über die Nerven an die Wirbelsäule. Geschieht das im exakten Rhythmus und mit viel regelmäßigen Schwingungen, dann ist der Körper gesund. Bei Krankheit und Schmerz geben Gehirn und Wirbelsäule falsche Informationen an die Organe. (Bei jeder Untersuchung wird auf den Messgeräten anhand der Schwingungsbilder sichtbar, in welcher Art Hilfestellung geleistet werden muss.)

Bei der Schwingfeld-Therapie handelt es sich um eine physikalische Therapie der vegetativen Betriebsstörungen.

 

1.Methode zur Erfassung der vegetativen Reaktionslage

2.Funktionswandel der vegetativen Regulationen

3.Behandlung von amphotonen Spannungsstörungen

4.Physiologische Rhythmik der vegetativen Funktion

 

Das vegetative System ist das Schaltwerk des Lebens. Dieses Schaltwerk ist nach einem hierarchischen Prinzip organisiert, das heißt jeder Funktionskreis ist in einem höheren, umfassenderen eingeordnet. Jeder im Laufe der phylogenetischen Entwicklung entstandenen Organisationsform ist ein adaepuates Regulationssystem zugeordnet. Jede höhere Entwicklungsform stellt eine umfassendere Ordnung dar, in die das alte Regulationssystem

gleichsam als latente Potenz einbezogen wird, wobei es auch weiterhin gewisse Funktionen vollbringt, die jedoch der neuen umfassen Ordnung unterstellt sind. Aus dieser Erkenntnis heraus lässt sich der Aufbau des vegetativen Systems als hierarchische Ordnung begreifen.

 

Behandlung ohne Schmerz und ohne Medikament

 

Um das vegetative Fehlverhalten zu regulieren, wurden spezielle, moderne elektro-physikalische Geräte nach neuesten Erkenntnisse entwickelt. Mit Hilfe dieser Geräte wird ein nicht sichtbares „Schwingfeld“ aufgebaut, das den gestörten Rhythmus sanft dazu zwingt, wieder zur „gesunden“ Schwingung zurückzukehren. Das geschieht berührungslos, vollkommen ohne jegliche Medikamente und ohne Nebenwirkungen.

 

Die Erfolge sprechen für sich

 

Menschen mit einem ausgeglichenen Schwingfeld sind dem Alter entsprechend meist stark belastbar, werden relativ alt, sind selten krank, zeigen eine klaren Verstand und sind aktiv (auch auf sexuellem Gebiet) bis ins hohe Alter.

 

Die Schwingfeldforschung kann auf eine Vielzahl erfolgreicher Genesungen zurückblicken und sie ist einzigartig, was die technische Entwicklung angeht, zumal sie, im Gegensatz zu anderen „energetisierenden Heilungsansätzen“, die Vorgehens- und Wirkungsweise nachvollziehbar beschreiben kann.

Laden Sie hier unser kostenloses Info-Magazin: Die_Schwingfeld-Therapie_Info-Magazin.pdf (20MB)



Share |

Die Schwingfeld-Forschung über das Chronische Erschöpfungssyndrom (CFS)
Erfahrungsberichte
Schwingfeld-Neurovegetative Regulation: Ermittlung der Leitfähigkeit, Energiezuführung und Schwingfeld-Frequenz der Organe.

Kostenloses Info-Magazin

Die Schwingfeld-Therapie Info-Magazin

Laden Sie hier unser kostenloses Info-Magazin:

Die_Schwingfeld-Therapie_Info-Magazin.pdf (20MB)

Sehen Sie sich den Kurzfilm Energetisch geladener Sonnenstaub an!