Diagnostik/Forschung


Patienten ohne Hoffnung

Der Schlüssel zur Heilung liegt im vegetativen Nervensystem!

Das vegetative Nervensystem regelt alle lebenswichtigen Vorgänge des Körpers - Atmung, Stoffwechsel, Durchblutung, Muskelaktivität usw., Wachen, Schlafen und auch Stimmungslage. Somit ist auch die sexuelle Leistungsfähigkeit zweifelsohne von seiner mehr oder weniger guten Funktion abhängig.

Disharmonien des vegetativen Nervensystems können dadurch beseitigt werden, in dem die vegetative Amplitude in die Mittellage gebracht wird. Ein derartiges Therapieren kann nur erfolgreich durchgeführt werden, wenn entsprechende Messgeräte zur Verfügung stehen, die den Ist - Wert wie auch den Soll - Wert anzeigen.

Das vegetative Nervensystem des Menschen ist störanfällig und kann durch äußere und innere Einflüsse, wie z. B. Elektrosmog , geopathische Reizzonen, längere Stressphasen, Wirbelsäulenschäden, ja sogar durch zu intensive Sonneneinstrahlung, gestört werden. Die auslösenden Faktoren sind hier sehr vielfältig. In den meisten Fällen handelt es sich um die Kombination vieler Auslöser.

Das gestörte körpereigene Schwingfeld kann verschiedene Auswirkungen aufweisen. Eine allgemeine Reduzierung der gesamten Energieverhälltnisse wird sich im Befinden eher in Müdigkeit und Schlappheit, eine Überfunktion in Aggressivität und Gehetztheit als störend äußern. Zusätzlich gibt es Funktionen, die Beschwerdebilder beider Typen zeigen, welche durch ungleiche Energieverteilungen zustande kommen.

Befindensstörungen zeigen sich häufig als Kopfschmerzen, Kreislaufprobleme, funktionelle Magen-Darm-Störungen, innere Unruhe (das Gehetztsein bei gleichzeitiger Erschöpfung), Unkonzentriertheit, Aggressivität, Angstgefühle (die Unfähigkeit sich zu entspannen).

Derartige Störungen werden in den meisten Fällen symptomatisch diagnostiziert und auch therapiert, da der Verursacher (z. B. radioaktive Strahlung) kann mit herkömmlichen Therapiemethoden nicht beseitigt werden. Nur durch eine körpereigene Isolierung ist eine derartige Reizwirkung zu vermindern.

Die Funktion des körpereigenen Schwingfeldes lässt sich durch eine dafür entwickelte Messmethode feststellen. Zeigt sich eine Fehlsteuerung im vegetativen System kann diese schmerzlos und medikamentenfrei behandelt werden. Das Gleichgewicht zwischen sympathischen und parasympathischen Wechselgeschehen ist somit wieder herstellbar.

Laden Sie hier unser kostenloses Info-Magazin: Die_Schwingfeld-Therapie_Info-Magazin.pdf (20MB)



Share |

Die Schwingfeld-Forschung über das Chronische Erschöpfungssyndrom (CFS)
Erfahrungsberichte
Schwingfeld-Neurovegetative Regulation: Ermittlung der Leitfähigkeit, Energiezuführung und Schwingfeld-Frequenz der Organe.

Kostenloses Info-Magazin

Die Schwingfeld-Therapie Info-Magazin

Laden Sie hier unser kostenloses Info-Magazin:

Die_Schwingfeld-Therapie_Info-Magazin.pdf (20MB)

Sehen Sie sich den Kurzfilm Energetisch geladener Sonnenstaub an!